Eintragung des „ISI – Institut für soziale Interaktion Grapentin und Partner“ am 16.02.2021 in das Partnerschaftsregister vollzogen

Mit großer Freude können wir Ihnen mitteilen, dass das ISI, das bisher als Privatinstitut von Paul Gerhard Grapentin geführt wurde, in eine Partnerschaftsgesellschaft eingebracht wurde, die den Namen führt: „ISI – Institut für soziale Interaktion Grapentin und Partner“. Gesellschafter sind Paul Gerhard Grapentin, Dr. Andreas Krebs, Alfred Hinz und Christa Meyer-Gerlach. Damit ist ein Prozess eingeleitet, der mittelfristig den Übergang des ISI aus der Eigentümerschaft von Paul Gerhard Grapentin in die Hände von Dr. Andreas Krebs, Alfred Hinz und Christa Meyer-Gerlach zum Ziel hat. Wir gehen damit einen wichtigen Schritt in die Zukunft des ISI über seinen Gründer hinaus.
Für Sie als Weiterbildungsteilnehmende oder Dozent:innen ändert sich zunächst nichts. Alle Angebote bleiben wie bisher bestehen. Weitere Informationen folgen in Kürze.
18.02.2021 PGG


Das ISI in Zahlen 2020


2020 wurden im ISI

  • 44 Seminare (48 in 2019) mit
  • 118 Tagen (126 in 2019) insgesamt durchgeführt.
  • 31 Lehrbeauftragte und Dozenten (36 in 2019) waren in den Seminaren tätig.
  • 545 Teilnehmende (688 in 2019) (gezählt pro Seminar) besuchten an
  • 944 Unterrichtsstunden im Lehrplan (1.008 in 2019) mit
  • 1.462 Weiterbildungstagen (1.806 in 2019) (8 UStd. pro Teilnehmenden) die Seminare.

Damit sind 2020 insgesamt

  • ca. 11.696 Weiterbildungsstunden (14.448 in 2019) (UStd. pro Teilnehmenden) im ISI durchgeführt worden. Nicht berücksichtigt sind der Umfang der Lehrsupervision und weitere Angebote, in denen insgesamt
  • ca. 70 Honorardozenten tätig waren.

15.02.2021 PGG


„Orientierung 4“ zur Coronapandemie und Infektionsschutzkonzept ISI Hamburg

Hier veröffentlichen wir unser aktuelles Infektionsschutzkonzept, dass für alle Veranstaltungen unseres Institutes Gültigkeit hat. Grundlage ist die Eindämmungsverordnung des Hamburger Senates vom 08.01.2021. Hierin ist erneut vorgesehen, dass Veranstaltungen beruflicher Weiterbildung durchgeführt werden dürfen unter Einhaltung des oben beschriebenen Infektionsschutzkonzeptes. Hierzu können wir Ihnen folgende „Orientierung 4“ zur Coronapandemie geben.

12.01.2021 PGG


Zertifikate überreicht

Folgende Personen konnten aufgrund ihrer erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung am ISI ihr Zertifikat in Empfang nehmen:


Frau Dr. Kordula Mazinzik, Bielefeld
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Herr Torsten Janßen, Hamburg
zertifiziert als Supervisor/Coach
Frau Heidi Bistrizky, Hamburg
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Frau Constanze Oldendorf, Lübeck
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Herr Dr. Sönke Lorberg-Fehring, Lübeck
zertifiziert als Supervisor/Coach
Frau Franziska Linnhoff, Reußenköge
zertifiziert als Psychodrama-Praktikerin für Gruppenleitung und Beratung
Frau Dr. Karen Röhling, Flintbek
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Frau Nina Frankenreiter, Hamburg
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Frau Frauke Niejahr, Hamburg
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Frau Bianca Tönebön, Buchholz
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Herr Henning Ross, Freiburg
zertifiziert als Psychodrama-Therapeut
Frau Doreen Kulesa, Berlin
zertifiziert als Supervisorin/Coach
Frau Laura Witt, Bremen
zertifiziert als Supervisorin/Coach

Wir freuen uns sehr darüber, gratulieren sehr herzlich und wünschen alles Gute für die Praxis.

12.01.2021 PGG


Besinnliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

Ein spezielles Jahr geht zu Ende, mit vielen Umbrüchen, aber auch Aufbrüchen und wieder vielen guten Begegnungen. Wir bedanken uns für die vielfältige Unterstützung durch Sie und die Bereitschaft, die aktuellen Schwierigkeiten immer wieder mit Respekt und Mut und viel Interaktionsarbeit zu bewältigen. Wir wünschen uns, dass wir und Sie auch in Zukunft in guter Gesellschaft bleiben.
Allen Teilnehmenden, Absolvent:innen, Kursleiter:innen, Freunden und Gästen unseres Institutes eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!
Ihre
Paul Gerhard Grapentin, Alfred Hinz, Dr. Andreas Krebs und Christa Meyer-Gerlach

Unser Büro ist wieder ab dem 4.1.2021 besetzt.

21.12.2019 PGG


Das ISI bietet ein Projekt zur Friedensarbeit mit Psychodrama im Libanon an

Gemeinsam mit dem Forum Ziviler Friedendienst (forumZFD) und dem SADA Playbacktheatre beginnt das ISI im Oktober 2020 einen ca. einjährigen Fortbildungslehrgang im Libanon zur Verarbeitung von Krieg, Gewalt und Flucht mit psychodramatischen Mitteln. Teilnehmende werden Fachleute vor Ort sein. Unsere Dozentin Jutta Heppekausen begleitet dieses Projekt federführend. Nähere Informationen finden Sie hier. Rückmeldungen und Fragen bitte direkt an Jutta Heppekausen.

21.10.2020 PGG


Die ISI-Teilnehmerin Caroline Ebel gewinnt den Cora-Baltussen-Preis der DGSv 2020

Der diesjährige Förderpreis der DGSv wurde an Caroline Ebel, Wien (Kurs 8) verliehen. Die feierliche Übergabe erfolgte am 26.09.2020 im Rahmen der Mitgliederversammlung der DGSv in Hannover. Für die Laudatio wurde Frau Ebel per Zoom zugeschaltet, da die Corona-Lage in Wien eine persönliche Teilnahme nicht erlaubte. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Das Preisgeld kann um weitere 500 Euro aufgestockt werden als Zuschuss zur Veröffentlichung der Arbeit.

Das ISI hatte die Abschlussarbeit der Weiterbildung zur Supervisorin/Coach von Caroline Ebel bei der DGSv eingereicht.

Der Titel der Arbeit lautet »Zwischen Wechsel und Kontinuität – Mein (berufs-)biografischer Entwicklungsprozess während der Weiterbildung zur Supervisorin/ Coach –«. Sie steht sowohl in der Literatursuche als auch hier als Direktdownload zur Verfügung.

Wir gratulieren Caroline Ebel sehr herzlich und freuen uns über diese Auszeichnung!

27.09.2020 PGG


Inge-Marlen Ropers stellt ihr neues Buch in der Autor:innen-Werkstatt des ISI im MUT-Theater vor

Am 19.10.2020 wird Inge-Marlen Ropers ihr neues Buch im Rahmen der Autor:innen-Werkstatt vorstellen und daraus lesen: „Stehen Sie doch einfach mal auf! Supervision und Coaching szenisch-kreativ. Fallgeschichten aus der psychodramatischen Praxis.“ Zu dem kostenlosen Treffen sind alle Interessierten um 19:00 Uhr in das MUT-Theater eingeladen. Die Moderation wird Holger Seibert übernehmen.

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 14.10.2020 über diesen Link an. Vielen Dank.

23.09.2020 PGG