Humanistische Psychotherapie


ISI-Einzelseminare in humanistischer Psychotherapie

Spezielles Wissen erlangen in 2 bis 3 Tagen

Die ISI-Einzelseminare sind in der Regel ohne weitere Vorkenntnisse für jeden buchbar und vermitteln an 2 bis 3 zusammenhängenden Tagen geballtes Wissen zu speziellen Themen.


Zur Zeit buchbare Einzelseminare in humanistischer Psychotherapie

 
20.08.2021 – 22.08.2021 (Kursnr. 4930)

Emotionsregulation und Leibbezug

Die Wahrnehmung körperlichen Erlebens jenseits von Sprache birgt eine reiche Quelle schöpferisch-kreativer Ressourcen.
Phänomene eigener körperlicher Resonanz eröffnen den Weg zu unbewussten Inhalten und können über …(mehr)


27.08.2021 – 29.08.2021 (Kursnr. 5083)

Psychodrama-Seminar im Kloster Neuenwalde

Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft aus Wald, Moor und Seen, im Elbe-Weser-Dreieck nahe der Küste des UNESCO-Weltnaturerbes Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer liegt das Kloster Neuenwalde.
Hier bietet …(mehr)


17.09.2021 – 19.09.2021 (Kursnr. 5079)

Grundlagen humanistischer Psychotherapie (für Kolleg:innen aller humanistischen Verfahren)

Mit diesem Seminar besuchen Sie den zentralen Baustein zur Nachqualifizierung für die Erlangung des Zertifikates in humanistischer Psychotherapie nach den Richtlinien der (AGHPT). Hierzu sind Absolventen …(mehr)


24.09.2021 – 26.09.2021 (Kursnr. 4933)

Krankheit, Gesundheit, Prävention. Allgemeine und spezielle Störungslehre psychischen Leids

Wie lässt sich mit psychodramatischen Begrifflichkeiten Krankheit und Gesundheit verstehen, wie können wir Wirkfaktoren identifizieren, die einen therapeutischen Prozess befördern. Weiterhin lernen wir psychodramatische …(mehr)

Kursleitung

22.10.2021 – 24.10.2021 (Kursnr. 4934)

Traumasensible Ansätze – Ressourcenorientierung und Stabilisierung

Psychodramatisch kann Trauma als extreme Spontaneitätsstörung, die das kreative Potenzial einer Person nachhaltig beeinträchtigt, gesehen werden.

Mit Hilfe psychodramatischen Arbeitens kann traumatisierten Menschen …(mehr)


14.01.2022 – 16.01.2022 (Kursnr. 5075)

Weiterbildung in humanistischer Psychotherapie (Entscheidungsmodul) (AGHPT)

Einstiegsseminar
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar befinden Sie sich im Zulassungsverfahren für diese Weiterbildung.

Im ersten Seminar geht es darum, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Weiterbildung kennenzulernen. …(mehr)


24.03.2022 – 27.03.2022 (Kursnr. 5082)

Psychodrama-Seminar im Kloster Neuenwalde

Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft aus Wald, Moor und Seen, im Elbe-Weser-Dreieck nahe der Küste des UNESCO-Weltnaturerbes Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer liegt das Kloster Neuenwalde.
Hier bietet …(mehr)


29.04.2022 – 01.05.2022 (Kursnr. 5092)

Grundlagen der Psychodramatheorie – Rollentheorie und kreativer Zirkel

Moreno stellt in seiner therapeutischen Philosophie drei wichtige Strukturtheorien zur Verfügung, die das Fundament psychodramatischer Arbeit bilden: die Soziometrie, die Rollentheorie und den kreativen Zirkel. Zwei dieser …(mehr)


23.09.2022 – 25.09.2022 (Kursnr. 5095)

Grundlagen der Psychodramatheorie – szenische Inhaltsdiagnostik

Die Lebens- und Problemlagen von PatientInnen werden immer komplexer. Das Psychodrama ist darauf spezialisiert, dieser Fülle gerecht zu werden, ohne sie vorschnell zu verkürzen. Damit wir uns dabei nicht verlieren, brauchen …(mehr)


21.10.2022 – 23.10.2022 (Kursnr. 5096)

Grundlagen humanistischer Psychotherapie

Mit diesem Seminar besuchen Sie den zentralen Baustein zur Nachqualifizierung für die Erlangung des Zertifikates in humanistischer Psychotherapie nach den Richtlinien der (AGHPT). Hierzu sind Absolventen …(mehr)


24.02.2023 – 26.02.2023 (Kursnr. 5099)

Grundlagen der Psychodramatheorie – Die Heilung der Szene

Zwei Ideen stehen im Zentrum von Morenos therapeutischer Philosophie: Zum einen der Versuch, sich auf die ganze Komplexität des Lebens einzulassen. Es gibt kein Gefühl, keinen Einfall, keine Beziehung, die auf der …(mehr)


24.03.2023 – 26.03.2023 (Kursnr. 5100)

Die Gestaltung der therapeutischen Beziehung. Psychodrama in der Einzeltherapie

Das Psychodrama ist ursprünglich als Verfahren der Gruppentherapie entworfen worden, es hat sich aber eine Praxis der psychodramatischen Einzelarbeit etabliert, das als „bipersonales Psychodrama“, als „Psychodrama …(mehr)

Kursleitung

21.04.2023 – 23.04.2023 (Kursnr. 5101)

Emotionsregulation und Leibbezug

Die Wahrnehmung körperlichen Erlebens jenseits von Sprache birgt eine reiche Quelle schöpferisch-kreativer Ressourcen.
Phänomene eigener körperlicher Resonanz eröffnen den Weg zu unbewussten Inhalten und können über …(mehr)


16.06.2023 – 18.06.2023 (Kursnr. 5102)

Krankheit, Gesundheit, Prävention. Allgemeine und spezielle Störungslehre psychischen Leids

Wie lässt sich mit psychodramatischen Begrifflichkeiten Krankheit und Gesundheit verstehen, wie können wir Wirkfaktoren identifizieren, die einen therapeutischen Prozess befördern. Weiterhin lernen wir psychodramatische …(mehr)

Kursleitung

07.07.2023 – 09.07.2023 (Kursnr. 5109)

Zweitverfahren


Kursleitung

25.08.2023 – 27.08.2023 (Kursnr. 5103)

Offene Psychodrama-Werkstatt: Gruppenleitung und Anwendungstraining

Sowohl die Leitung von Gruppen als auch psychodramatisches Arbeiten ist ein Kunsthandwerk, was erlernt und eingeübt werden will. Dieses praxisnahe Seminar ist dem konkreten Ausprobieren und Anwenden gewidmet. Jede und Jeder …(mehr)


22.09.2023 – 24.09.2023 (Kursnr. 5104)

Traumasensible Ansätze – Ressourcenorientierung und Stabilisierung

Psychodramatisch kann Trauma als extreme Spontaneitätsstörung, die das kreative Potenzial einer Person nachhaltig beeinträchtigt, gesehen werden.

Mit Hilfe psychodramatischen Arbeitens kann traumatisierten Menschen …(mehr)


20.10.2023 – 22.10.2023 (Kursnr. 5108)

Zweitverfahren


Kursleitung