Lehrbeauftragter

Henning Röper

  • Dipl. Psych.
  • Supervisor, Coach (DGSv)

Kurz-Vita:

Systemischer Berater/Therapeut (SG), Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapeut (SG), Lehrtherapeut (SG), Lehrsupervisor. Lehrbeauftragter für Supervision, Coaching und szenisch-kreative Verfahren. Langjährige Erfahrung als leitender Psychologe in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, als Einrichtungsleiter einer integrativen Beratungsstelle der Diakonie sowie in verschiedenen stationären und ambulanten Bereichen der Jugendhilfe. In eigener Praxis: Supervision und Führungscoaching, Paarberatung, privates und berufliches Coaching, Familientherapie. Mitbegründer des Netzwerkes Nord für „Neue Autorität“ (nach Haim Omer) und ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand eines Jugendhilfeträgers.
 Henning Röper
 

Fachgebiete

  • Supervision, Coaching
  • Paar- und Familientherapie
  • ISI-Alumni-Netzwerk

Jahrgang

1968

Ort

Hamburg

Kommende und laufende Angebote mit Henning Röper

01.09.2022 – 01.06.2025

Weiterbildung zum Coach und zum/zur Supervisor:in

Zertifikatskurs: DGSv zertifiziert Kurs 15
Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich. 
Fachbereich/e:
Supervision, Coaching, Organisationsberatung >

19.11.2022 – 19.11.2022

Die Rolle des sozialen Systems im … (interne Fortbildung für alle ISI-Mitarbeitende)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
hiermit laden wir Sie/Euch sehr herzlich zu unserer internen Fortbildung für alle ISI-Mitarbeitende nach Hamburg ein.
Ich freue mich sehr, dass Henning Röper uns …(mehr) 
25.11.2022 – 27.11.2022

Einführung in Theorie und Praxis von (Supervision und) Coaching

Coaching

ist ein Beratungsformat, das zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt wird
dient grundsätzlich der Entwicklung von Personen und Organisationen
betrachtet personale, interaktive und organisationale Aspekte
bezieht …(mehr) 
20.01.2023 – 22.01.2023

Arbeit mit Berufsbiografien, Rollenrepertoire, individuelle Kompetenzprofile

Die Teilnehmer:innen der Gruppe lernen sich durch die Bearbeitung ihrer Berufsbiografien näher kennen.
Die Anwendung soziometrischer Methoden zur Bearbeitung von Berufsbiografien steht im Mittelpunkt.
Lernform:
Szenisches Spiel, Symbolarbeit, Time-line
K 15.3 CPS …(mehr) 
13.02.2023 – 17.02.2023

Einführung in das szenisch-kreative Arbeiten im Coaching

In diesem Seminar erhalten Sie eine Einführung in die Theorie und Praxis des Psychodramas und lernen die Konstituenten wie Bühne, Psychodrama-Leiter/in, Protagonist/in, Hilfs-Ich, Gruppe sowie psychodramatische Methoden wie Rollentausch, Doppeln, Spiegeln und die verschiedenen Anwendungsbereiche …(mehr) 
23.06.2023 – 25.06.2023

Kontrakte und Beziehungsgefüge in Coaching und Supervision

Wie gewinne ich meine (ersten) Kund/innen, wie gestalte ich die ersten Kontakte, welche vertraglichen Vereinbarungen sollte ich treffen?
In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Formen der Akquise. Wir erarbeiten, welche dieser Strategien im Hinblick auf die jeweiligen …(mehr) 
03.11.2023 – 05.11.2023

Individuelle Kompetenzprofilentwicklung für die zukünftige Rolle als Coach/Supervisor:in

Annäherung an das zukünftige Rollenprofil als Coach und Supervisor:in unter Berücksichtigung bisheriger beruflicher Rollen und Erfahrungen.
Inhaltlich geht es insbesondere um das Bewusstsein der eigenen Wirkungsweisen in arbeitsweltbezogenen Beratungsprozessen, um die persönliche, …(mehr) 
12.01.2024 – 14.01.2024

Feedback, Zwischenbilanz – Abschluss des ersten Teils

Die Gruppe steht im Focus dieser Woche. Die Teilnehmer:innen beschäftigen sich mit der Analyse des eigenen Gruppenprozesses und lernen verschiedene Methoden von Feedback und Prozessanalysen in Gruppen kennen.
Ziele für dieses Seminar sind insbesondere vertiefte Kenntnisse über …(mehr) 
09.02.2024 – 11.02.2024

Vertiefung von Theorie und Praxis von Supervision und Coaching

Supervision

ist ein Beratungsformat, das zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt wird
dient grundsätzlich der Entwicklung von Personen und Organisationen
betrachtet personale, interaktive und organisationale Aspekte
bezieht …(mehr) 
12.04.2024 – 14.04.2024

Szenisch-kreative Techniken in Gruppen- und Teamsupervision

Bisher erlernte Grundlagen und Techniken des szenisch-kreativen Arbeitens werden anhand eigener Fallbeispiele der Teilnehmenden trainiert. Der besondere Schwerpunkt liegt auf der Anwendbarkeit im Bereich Supervision und Coaching.K 15.12 SPS 2 
01.07.2024 – 05.07.2024

Soziometrie, psychodramatische Aufstellungen in Arbeitskontexten

Die Möglichkeiten soziometrischer Methoden und psychodramatischer Aufstellungen in supervisorischen Prozessen werden anhand eigener beruflicher Fragestellungen der Teilnehmerinnen erarbeitet. 
Erweiterung der MethodenkompetenzSoziale- und InteraktionskompetenzSystematisierung …(mehr) 
25.10.2024 – 27.10.2024

Aspekte von Organisation in Supervision und Coaching

Dieses Praxisseminar schließt an das vorausgehende Theorieseminar „Verständnis von Organisation und Supervision in veränderten Arbeitswelten“ an. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich Kenntnisse und Modelle aus der Theorie auf die supervisorische Arbeit der Teilnehmer:innen …(mehr) 
31.03.2025 – 04.04.2025

Das persönliche Profil als Supervisor:in/Coach, Abschluss

Die Teilnehmer:innen beschäftigen sich abschließend mit ihrem individuellen Profil als Supervisor:n/Coach.
Die Zusammenschau des bisher erworbenen Wissens und der persönlichen Kompetenzen wird miteinander gestaltet.
Die Darstellung des individuellen Rollenprofils und …(mehr) 
27.06.2025 – 29.06.2025

Abschluss-Kolloquium der Weiterbildung zum Coach und zum/zur Supervisor:in

Die TeilnehmerInnen präsentieren spezielle Aspekte ihrer Abschlussarbeiten.


Der Weiterbildungserfolg wird durch die Ausbildungsleitung bewertet.


Abschluss der Weiterbildung.


K 15.20 SPS 6

 

Literatur von Henning Röper:

2016

Röper, Henning

Rollentheorie – Auf dem Weg zur Spontaneität. Biografische, theoretische und praxisbezogene Reflexionen