Gesellschafterin ISI Grapentin und Partner, stellvertretende Institutsleitung, Lehrbeauftragte

Christa Meyer-Gerlach

  • Dipl. Musiktherapeutin (DMTG)
  • Psychotherapie (HeilprG)
  • Supervisorin, Coach (DGSv), Lehrsupervisorin
  • Psychodrama-Leiterin (DFP)

Kurz-Vita:

Lehrbeauftragte für szenisch-kreative Verfahren. Heilpraktikerin f. Psychotherapie (ECP), Körperpsychotherapeutin (BAPt), Psychotraumatherapeutin, Zertifikat in Humanistischer Psychotherapie (AGHPT).
 Christa Meyer-Gerlach
 

Fachgebiete

  • Supervision, Coaching
  • Psychotherapie

Jahrgang

1962

Ort

Hamburg

Kommende und laufende Angebote mit Christa Meyer-Gerlach

01.01.2022 – 01.04.2024

Weiterbildung in Humanistischer Psychotherapie – Psychodrama (n. d. Richtlinien der AGHPT)

Im Januar 2022 startet das ISI – Institut für Soziale Interaktion eine neue Weiterbildung in Humanistischer Psychotherapie – Psychodrama. Wir haben uns zu dieser neuen Weiterbildung entschlossen, weil wir davon überzeugt sind damit einen wichtigen Schritt in Richtung einer noch …(mehr) 
Fachbereich/e:
Humanistische Psychotherapie >

01.01.2022 – 01.01.2024

Psychodrama-Praktiker:in (DFP-Ausbildung), Hamburg 2022–2024

Zertifikatskurs (DFP/FEPTO)
WB 20


Anmeldung leider nicht mehr …(mehr) 

Fachbereich/e:
Psychodrama >

01.10.2022 – 01.09.2023

Kompaktfortbildung in Humanistischer Psychotherapie – Psychodrama

Ausgangspunkt ist die Vorstellung des sich und anderen begegnenden Menschen, der sich im Beziehungsnetz zu anderen Menschen und durch Interaktionen mit seiner konkreten sozialen und natürlichen Umwelt entfaltet. Der Mensch ist in seinem Wesen aktiv handelnd und entfaltet sich kreativ verknüpfend …(mehr) 
Fachbereich/e:
Humanistische Psychotherapie >

21.10.2022 – 23.10.2022

Grundlagen Humanistischer Psychotherapie (Einstiegsseminar)

Mit diesem Seminar besuchen Sie den zentralen Baustein zur Nachqualifizierung für die Erlangung des Zertifikates in Humanistischer Psychotherapie nach den Richtlinien der (AGHPT). Hierzu sind Absolventen aller humanistischen …(mehr) 
21.10.2022 – 23.10.2022

Grundlagen Humanistischer Psychotherapie

Mit diesem Seminar besuchen Sie den zentralen Baustein zur Nachqualifizierung für die Erlangung des Zertifikates in Humanistischer Psychotherapie nach den Richtlinien der (AGHPT). Hierzu sind Absolventen aller humanistischen …(mehr) 
18.11.2022 – 18.11.2022

Lehrsupervisions- und Dozent:innenkonferenz

Vieles ist am Beginn einer Weiterbildung und eines Lehrsupervisionsprozesses neu, unklar oder gar fremd. Den diesjährigen Fortbildungstag wollen wir gemeinsam nutzen, um miteinander bekannt zu werden, Input und Impulse auszutauschen und Klärungen herbeizuführen.
Inhaltliche Schwerpunkte …(mehr) 


01.12.2022 – 04.12.2022

Soziometrie und Gruppendynamik: Die verborgene Struktur von Beziehungen sichtbar machen

J. L. Moreno hat mit der Theorie und Praxis der Psychodramatherapie – auch in Abgrenzung zu S. Freud – die soziodynamische Einbindung des Menschen in den Blick genommen. Er wollte soziale Systeme verstehen und er wollte sie heilen. Psychodramatisches …(mehr) 
20.01.2023 – 22.01.2023

Zwischenresümee und erste Schritte in die eigene Praxis

Nach der Hälfte der Weiterbildung soll die gemeinsame Arbeit im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Was habe ich über das Psychodrama gelernt – und was möchte ich noch lernen? Wie habe ich die anderen aus der Gruppe erlebt – und wie haben sie mich …(mehr) 
21.04.2023 – 23.04.2023

Emotionsregulation und Leibbezug

Die Wahrnehmung körperlichen Erlebens jenseits von Sprache birgt eine reiche Quelle schöpferisch-kreativer Ressourcen. 
Phänomene eigener körperlicher Resonanz eröffnen den Weg zu unbewussten Inhalten und können über Rückmeldungen zu wichtigen Anregungen …(mehr) 


02.06.2023 – 03.06.2023

ISI – Kongress 2023

Seite im Aufbau.

 
07.07.2023 – 09.07.2023

Kreatives, imaginatives und symbolorientiertes Arbeiten: psychodramatische Arrangements

Zu den methodischen Grundlagen der Psychodramatherapie zählt eine reiche Auswahl an speziellen psychodramatischen Arrangements. In diesem Seminar lernen Sie szenisch-kreative Inszenierungen wie den Zauberladen, Skulpturarbeit oder das Stegreifspiel kennen …(mehr) 
22.09.2023 – 24.09.2023

Traumasensible Ansätze – Ressourcenorientierung und Stabilisierung

Psychodramatisch kann Trauma als extreme Spontaneitätsstörung, die das kreative Potenzial einer Person nachhaltig beeinträchtigt, gesehen werden. 
Mit Hilfe psychodramatischen Arbeitens kann traumatisierten Menschen geholfen werden, den verlorenen Bezug zu sich und zur …(mehr) 
08.12.2023 – 10.12.2023

Psychodrama-Werkstatt: die eigene Praxis

Zum Ende dieser Weiterbildung stehen die eigenen Erfahrungen als Psychodrama-Praktiker*in im Mittelpunkt. Wie erlebe ich mich in meinem beruflichen Handeln? Was fällt mir leicht? An welchen Stellen gerate ich immer wieder in Schwierigkeiten? …(mehr) 
19.01.2024 – 21.01.2024

Meine Rolle als Psychodramatiker:in: Abschluss Psychodrama-Praktiker:in

Im Verlauf dieser Weiterbildung ging es darum, das Verfahren Psychodrama im Kontext humanistischer Psychotherapie als methodisches Handwerkszeug zu erfahren und kennenzulernen. Entwicklungs- oder Veränderungsprozesse von Einzelnen oder Gruppen können …(mehr) 

Literatur von Christa Meyer-Gerlach:

2018

Meyer-Gerlach, Christa

Brauchen wir eine Emotionstheorie für das Psychodrama? Szenisch-kreative Therapie und Supervision im Diskurs mit aktueller Emotionspsychologie und Embodiment-Forschung.
2017

Meyer-Gerlach, Christa

Musik am Ende des Lebens
2013

Meyer-Gerlach, Christa

Der Leib in der szenisch-kreativen Supervision und im Coaching

Downloads:

0_K 1 Meyer-Gerlach Abschlussarbeit 9.3.13 Onlineversion gekürzt.pdf